Der Innenausbau und die Dämmung des zukünftigen Begegnungscafés, dem ehemaligen Café Novum, geht langsam voran. Der Jugendbereich zusammen mit dem Café wird nun weiter vorbereitet. Dieser Bereich kann dann genutzt werden, wenn die Arbeiten als nächstes im Gottesdienstraum starten. Somit können wir quasi unterbrechungsfrei alle Veranstaltungen, auch während der weiteren Sanierungsarbeiten, durchführen.

Empore im ehemaligen Café Novum in Hagen

Empore im ehemaligen Café Novum in Hagen

Arbeiten im Begegnungscafé in der Kirche am Widey in Hagen

Arbeiten im Begegnungscafé in der Kirche am Widey in Hagen

Unsere Gruppenräume für Kinder und Jugendliche, sowie ein Raum für Treffen und Veranstaltungen kleinerer Gruppen sind eingeschränkt wieder nutzbar. Der Wiederaufbau schreitet weiter voran und immer mehr Gruppen können sich wieder in unseren Räumen treffen. Die Sanierung unseres Gottesdienstraumes steht allerdings noch aus.

Auf unserem Grundstück der Kirche am Widey in der Hagener Innstadt haben wir jetzt auch ein eigenes Insektenhotel. Wir freuen uns sehr, dass wir Wildbienen und anderen Insekten hier zukünftig eine Heimat bieten können. Neben dem Insektenhotel wird es in Zukunft ein Hochbeet und im kommenden Jahr auch eine erste Blühwiese für Insekten geben. Wir danken den Spendern für das Insektenhotel sehr und freuen uns, dass schon nach kurzer Zeit die ersten “Gäste” eingezogen sind.

Erste Wildbienen sind ins Insektenhotel eingezogen

Erste Wildbienen sind ins Insektenhotel eingezogen

 

Das Thema Nachhaltigkeit liegt vielen unserer Gemeindemitglieder und Besuchern sehr am Herzen und wir freuen uns auf weitere Aktionen und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit vor Ort. Wenn Sie oder Du Lust haben, bei solchen Projekten in der Zukunft mitzuwirken, freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung.

 

 

Im Zuge der energetischen Sanierung unseres Gemeindezentrums in der Hagener Innenstadt haben wir eine Wärmepumpe installiert. Diese hilft uns in Zukunft Heizkosten zu sparen und unseren CO2 Abdruck zu reduzieren. Die energetische Sanierung unserer Kirche wird von der KFW finanziell unterstützt.

Am 27.11.22 um 17 Uhr gibt das Hagener Kammerorchester in unserem Gemeindehaus ein festliches Konzert.

Wir laden herzlich dazu ein. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden für die Renovierung der Kirche gebeten.

Während der Flut hat auch unsere Kirchenorgel durch das Wasser und den Dreck Schaden genommen. Direkt nach der Flut wurde das Instrument zerlegt und mit der Trocknung durch Elektrotrockner begonnen. Einige Teile der Orgel wurden vom Orgelbauer mit zur Reparatur in seiner Werkstatt mitgenommen. Nun sind alle Teile zurück und der Zusammenbau ist abgeschlossen. Leider musste Instrument vorerst wieder eingepackt, bzw. eingehaust werden, damit es während der Bauarbeiten weiterhin geschützt ist.

Rechtzeitig vor dem Start der kühlen Jahreszeit haben wir eine neue Heizung für unser Gemeindezentrum und die angrenzende Hausmeisterwohnung bekommen. Das neue energiesparende Heizsystem kombiniert Wärmepumpe und Gasheizung. Das Bild zeigt die neue Anlage, bevor die Heizungsrohre isoliert wurden.

Nachdem im letzten Jahr durch den Zusammenbruch der Mauer zur Volme unsere Gemeinde überflutet wurde, können wir heute freudig berichten, dass diese wieder aufgebaut wurde. Auch wenn hier zukünftig wohl noch weitere Sicherungsmaßnahmen von der Stadt gegen das Hochwasser durchgeführt werden müssten, sind wir sehr froh und dankbar, dass wir jetzt wieder deutlich besser geschützt sind.

Im Zuge des Wiederaufbaus wird  das Gemeindegebäude energetisch saniert. Dazu wurde in den ersten Räumen die Deckenverkleidung entfernt, die durch den Starkregen in der Nacht der Flut naß geworden waren. Bald kommt die neue Isolierung und die neue Deckenverkleidungen.

Wir danken  dem Rotary Club in Hagen (Distrikt 1900) für eine sehr großzügige Hochwasserspende für neue Musikinstrumente in unserer Gemeinde. Durch die Flut im Juli 2021 sind fast alle Instrumente und die dazugehörige Technik „abgesoffen“. 3 Klaviere, 2 Keyboards, Verstärker und vieles mehr kann nicht mehr verwendet werden.
Nicht nur unsere Musiker sind sehr froh, das wir jetzt endlich wieder ein neues und funktionierendes Keyboard und weiteres notwendiges Equipment haben. Die ganze Gemeinde am Widey sagt: Herzlichen Dank!